zurück

Fotoshooting  Standardvertrag 

Version 2.1 

zwischen dem Fotografen 

Name 

wohnhaft 

geboren am

Model 

wohnhaft 

geboren am 

E-Mail Handynummer* ggf. zu nennender Name 

Shooting vom 

​

___________._________________________.______________ 

Der Fotograf fotografert das Model am Shootingtag. Die Verwendung der Fotografen erfolgt auf der Grundlage dieses Vertrages. 

§1 

Die Fotografen dienen der zeitlich und räumlich unbefristeten Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO), im Einzelnen - der Eigendarstellung des Models in einer künstlerischen Art und Weise; - der Eigendarstellung des Fotografen als Fotograf und Künstler. 

Zum Zweck der Eigendarstellung durch das Model erhält das Model innerhalb von ___________________ Monat/en nach dem Shooting eine Anzahl ggf. bearbeiteter Fotografen durch CD, Mail oder einen anderen Dienst. Das Model erhält mindestens ___________________ Fotos. 

§2 

Die Auswahl der Motive steht im Ermessen des Fotografen als Künstler. Die Nutzung durch das Model darf online auf einer eigenen Internetpräsenz erfolgen oder in sozialen Netzwerken (etwa model-kartei.de, Facebook, Instagram). Sie ist unter Angabe des Namens des Fotografen zu erfolgen. Das Model ist zur Nutzung nicht verpfichtet. Eine entgeltliche Lizenzierung durch das Model ist ausgeschlossen. Die Nutzung der Fotografen durch eine Modelagentur für eine Sedcard ist unter Namensangabe: 

[ ] erlaubt [ ] nicht erlaubt 

§3 

Der Fotograf kann eine, mehrere oder alle Fotografen nutzen. Er ist zur Nutzung nicht verpfichtet. Die Bildbearbeitung ist ihm unter Beachtung der Belange des Models gestattet. Die Nutzung darf online auf einer eigenen Präsenz, in sozialen Netzwerken (etwa online-Zeitschriften, model-kartei.de, Facebook, Instagram) erfolgen. Ebenfalls kann er die Fotografen für Fotowettbewerbe und Ausstellungen (§ 18 UrhG) verwenden. 

§4 

(1) Der Fotograf kann die Fotografen schließlich auch durch Druck (Zeitschriften, Zeitungen, Bücher) verwenden. 

(2) Sollte diese Nutzung entgeltlich erfolgen, wird der Fotograf einen Anteil von 25% seines ausgezahlten Nettogewinns an das Model abführen. Die Gewinnermittlung erfolgt unter Berücksichtigung des Anteils der Werke, auf denen das Model zu sehen ist. Das Model ist daher gehalten, den Fotografen über Änderungen der obigen Angaben zu informieren. Die Klausel (§ 4 Abs. 2) fndet Anwendung: 

[ ]Ja [ ]Nein 

§5 

Die Nutzung der oben genannten Daten erfolgt zur Durchführung des Vertrages. Über die E-Mail können sich Model und Fotograf schnell persönlich erreichen. Die Angabe der Handy-Nummer dient dem gleichen Zweck, ist aber *freiwillig. Etwaige EXIF-Daten dienen der Zuordnung der Fotografen zu diesem Vertrag (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dem Model stehen die sog. Betroffenenrechte auf Auskunft über die Nutzung, Berichtigung falscher Daten, Löschung der Rufnummer und ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die Vorschrift des § 42 Abs. 1 UrhG (Widerrufsrecht aus persönlichen Gründen) bleibt unberührt. 

§6 

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen des Vertrages sind nur schriftlich möglich. Das Model und Fotograf haben je ein Exemplar des Vertrages unterzeichnet erhalten. 

________________________________________________

Datum 

________________________________________________

Unterschrift Model 

________________________________________________

Datum 

________________________________________________

Unterschrift Fotograf 

​